SoftHelp

Nützliche Software für den Alltag.

Wenn es um die Verwaltung von MySQL-Datenbanken geht, ist phpMyAdmin das Standardtool. Es bietet sehr viele Möglichkeiten — und ist dementsprechend umfangreich (sowohl in Hinsicht der Dateianzahl als auch des Umfanges in mehreren Megabyte). Also kein Tool, um es “mal schnell” zu installieren, um eine Kleinigkeit bsplw. bei einem Blog o. ä. zu regeln.

Adminer verwaltet MySQL-DB (Screenshot aus Demo-DB)

Adminer verwaltet MySQL-DB (Screenshot aus Demo-DB)

Wenn man nicht mit Bataillonen auf Spatzen schießen will, greift man zu Adminer, das sich ebenfalls der Verwaltung von MySQL-Datenbanken verschrieben hat — allerdings mit nur einer PHP-Datei von unter 200 kByte. Die Datei kann einfach in ein beliebiges Verzeichnis kopiert und dann direkt aufgerufen werden.

Read the rest of this entry »

Wenn es um die Konzeption von Webseiten geht, erlebe ich es immer wieder, daß stundenlang über die “Hausschrift” oder die Farben diskutiert wird — Content, Usability und SEO ignoriert werden (das soll denn der “Webdesigner” nebenbei machen)… Mit dem Plugin “WP-Clickmap” steht nun ein kleines Tool zur Verfügung, womit man das Nutzerverhalten auf der Website analysieren kann: Klicks werden per Overlay als “Pickel” angezeigt (es werden nur die Klicks registriert, keine Tastendrücke oder Texteingaben!). So kann man herausfinden, wo möglicherweise Schwächen in der Benutzerführung bestehen.

Das Plugin zeigt im Overlay, wohin geklickt wird.

Das Plugin zeigt im Overlay, wohin auf der Seite geklickt wird.

Read the rest of this entry »

Wenn man herausfinden möchte, wie gut eine Website besucht ist, braucht man ein Statistiktool. Von Haus aus bietet praktisch jeder Webhoster eine rudimentäre Auswertung der Server-Logs. Statistische Auswertung mit dem WP-Plugin Wassup.Doch es geht ein bißchen komfortabler.

Statistische Auswertung mit dem WP-Plugin Wassup.

Dabei kann man wählen zwischen universellen Ansätzen, die mit praktisch jeder Website funktionieren oder speziellen Plugins für das jeweilige CMS wie beispielsweise WordPress.

Read the rest of this entry »

Joomla SEO Checklist – Search Engine Optimization for Joomla: Suchmaschinenfreundlichkeit und Barrierefreiheit sind für eine Website für wichtige Aspekte, die nicht nur auf technischen Tricks basiert. Content rulez.

Joomla Newsportal will mit Erweiterungen und Templates die Basis für ein Nachrichtenportal bieten (ist allerdings kostenpflichtig, ca. 80 Dollar).

WordPress Integration for Joomla! 1.5 — ein bißchen merkwürdig, aber warum immer gleich der Streit um “was ist besser”? Hat damit schon jemand Erfahrungen mit “WordPress plus Joomla” gesammelt?

JoomlaBuch-Wiki bei WikiBooks — ein bißchen Basis- und Hintergrundwissen (aber bitte endlich die Verweise auf Mambo streichen).

Video-Joomla bietet Videoanleitungen zu Joomla, z. B. “Erste Schritte als Administrator” oder “Make your Website beautiful overnight”.

Natürlich möchte man ständig die Website verbessern, sie interessanter, aber auch übersichtlicher machen. Deshalb suche ich nach einer Möglichkeit, kleine Vorschaubilder zu Links zu integrieren. Nach kurzer Recherche entscheide ich mich für den kostenlosen Service von iWebTool (im Abschnitt “For your website“; Vorsicht bei Tippfehler mit Plural-s, dort findet sich nur eine Linkschleuder!).

<!-- Vorschaubilder für Links -->
<script language="javascript" src="http://thumbnails.iwebtool.com/src.js?border=004891" type="text/javascript"></script>

Vorschaubild für einen LinkDieses Tool bietet eine unschlagbar einfache Handhabung, weil es keine individuellen Einstellungen bietet und nur einen kleinen Screenshot der jeweiligen Startseite zur Verfügung stellt. Dafür reicht es, das oben gezeigte kleine Script genau so zu kopieren, ohne Benutzeraccount, Tracking-ID o. ä. So kann man es gerade unter WordPress einfach über ein Text-Widget einbauen, ohne am Template-Code oder den PHP-Skripten herum fummeln zu müssen. Die Zahl hinter “border” bestimmt die Farbe des Rahmens (hexadezimal).

Vorschaubild für einen Link.

Andere Dienste mit mehr Möglichkeiten, aber oft auch aufwendigerer Installation, sind Websnapr, LiveThumb oder Thumber.

Zu den Feinheiten eines Webauftritts gehört auch das Favoriten-Icon, das meist links neben der Webadresse erscheint. Bei vielen Browsern wird es auch in den Tabs sowie den Lesezeichen angezeigt. Es hat also einen hohen Wiedererkennungswert für eine Website. Fast schon schlimmer als kein “Favicon” — so der Fachbegriff aus “favourite” und “icon“– ist das falsche zu verwenden. So erscheint bei vielen Websites an dieser Stelle das Logo einer CMS-Software, eines Konfigurationstools oder des Webproviders.

Da reizt es natürlich, selbst auch ein Favicon für seine Website zu erstellen. Antifavicon: Textbasierte Favicons online erstellen. Um mit einigermaßen erträglichem Arbeitsaufwand ein Favicon zu entwickeln, gibt es folgenden einfachen Ansatz: Man kann einen (verkleinerten) Bildausschnitt von einem geeignetem Foto oder Grafik verwenden und es im Icon-Format ico speichern. Dies ist mit wenigen Mausklicks mit einem Programm wie Irfanview möglich.

Antifavicon: Textbasierte Favicons online erstellen.

Oder man verwendet einen Online-Generator dazu. Mit dem Favicon Generator kann man einfache Logos mit Text und Farben zusammenklicken. Wenn man etwas Zeit mitbringt, kann man durchaus interessante Logos kreieren, die oft sogar aussagekräftiger als “overdesignte” Bildchen sein können.

Bei selbst programmierten statischen HTML-Seiten darf man allerdings nicht die Links auf das Favicon im <HEAD> vergessen — Plural, weil der Internet Explorer eine andere Einbindung verlangt als die anderen Browser (siehe Hinweise auf der Homepage bzw. den HTML-Standards).

favicon FotoGraffavicon Hannover 98favicon Luhm EDVfavicon USA tripfavicon AutoClub Mit dem relativ einfachen Tool kann man viel anfangen…

 

Kurzinfo

  • Mit dem Favicon-Generator kann man schnell und einfach ein Favicon erzeugen: Durch die Text-Basis heben sie sich von den üblichen Bildchen ab.
  • Autor: Salvatore Sanfilippo | Sprache: Englisch [Italienisch] | Lizenz: free | Homepage:http://www.antifavicon.com/