SoftHelp

Nützliche Software für den Alltag.

Bei meiner Recherche zu “Simple Tags” ist mir aufgefallen, daß Kategorien und “Tags” (Schlagworte/Stichworte) in gewisser Weise konkurrieren: Je umfangreicher man bereits Kategorien verwendet, desto mehr Überschneidungen gibt es mit den Tags. Da das Tagging in der aktuellen Version von WordPress fest integriert ist, könnte man sogar ganz auf Kategorien verzichten und sich ganz auf die Schlagworte verlassen (auch Blogdesk unterstützt diese Funktion bereits). Und: Nicht ohne Grund findet man im Backend unter “Manage | Categories” den dezenten Hinweis “Categories can be selectively converted to tags using the category to tag converter.” (Einzelne Kategorien können mit dem “Kategorie-Konverter” zu Tags umgewandelt werden.) — also eine fest eingebaute Funktion, um von Kategorien bequem auf Tags umsteigen zu können.

Neben der thematischen Einordnung spielen Kategorien und Tags auch eine Rolle bei der Sichtung: Hinter Kategorien findet sich oft die Anzahl der Beiträge in Form einer Zahl. Bei Tags hat sich die hübsche Aufbereitung als “Tag Cloud” etabliert, also eine “Wolke”, in der die Schlagworte je nach Wichtigkeit größer oder kleiner dargestellt werden. Wenn man nicht mit der Suchfunktion sowieso einen ganz bestimmten Beitrag sucht, kann man durch Klick auf einen Begriff in der Tag Cloud sich alle betreffenden Themen anzeigen lassen — was der Funktion Kategorien sehr nahe kommt. Cumulus ist die andere Art von Tag CloudDer Vorteil dabei ist, daß man sich vorher über eine sinnvolle Einteilung von Kategorien keine Gedanken machen muß und sich die “Stichwort-Wolke” im Laufe der Zeit quasi selbst organisiert.

Cumulus ist die andere Art von Tag Cloud

Soweit die Theorie. Oberlehrer hat sich noch nicht so recht entscheiden können. Bisher werden die Tags als Ergänzung zur Kategorie vergeben, also z. B. das Tag “Cebit” in der Kategorie “Termine”. Die standardmäßige statische Tag Cloud von WordPress wirkt zusammen mit den vorhandenen umfangreichen Kategorien allerdings redundant und langweilig. Die Lösung heißt “Cumulus” (via WordPress.org). Dieses Plugin verwendet die vorhandenen Tags, wertet sie aber anders aus. Es bleibt das Prinzip der unterschiedlichen Größe von Stichwörtern, aber sie sind in einer Wolke rotierend angeordnet (Flash). Mit dem Mauszeiger kann sie hin und her bewegen und interessante Begriffe in den Vordergrund holen. Auch hier kann man dann per Klick passende Beiträge abrufen. Diese Art von Tag Cloud bleibt überschaubar und macht Spaß! Das Erscheinungsbild kann hinsichtlich Größe, Farbgebung usw. dem eigenen Geschmack angepaßt werden.

Kurzinfo

  • Das WP-Plugin Cumulus bereitet Tags in einer animierten Wolke auf. Bei Platzmangel kann man so die aufwendige Kategorieneinteilung ersetzen.
  • Autor: Roy Tank | Sprache: Englisch | WordPress | Lizenz: – | Homepage: http://www.roytanck.com

No Comments :(

Your must be logged in to comment.